Kleinersonnenschein

Kinderwunsch, Familie - und vieles mehr...


Tip: Du kannst die Registrierung umgehen und dich mit deinem Google-Konto Anmelden, dazu gibst du dein Google Benutzername OHNE @gmail.com und dein Google Passwort in das Login Formular ein.

Du möchtest den KleinenSonnenschein unterstützen?

Aktuell sind 352 Gäste und 6 Mitglieder online

Bewertungen zum kleinersonnenschein

Sicherheit durch Verschlüsselte übertragung deiner persönlichen Daten. Sicherheit durch Verschlüsselte übertragung deiner persönlichen Daten.

 

Windpocken
 

Windpocken werden durch das Varizella-Zoster-Virus übertragen. Sie sind hoch ansteckend, denn sie werden durch Tröpfcheninfektion oder direkten Kontakt übertragen.

Die Inkubationszeit beträgt 10 bis 28 Tage, wobei die Krankheit meistens nach 14 Tagen ausbricht.

 

Symptome:

rote Flecken

Knötchen und Bläschen die nässen und später verkrusten, Abheilung nach 2 bis 3 Wochen

starker Juckreiz.

 

2 Tage vor bis 6 Tage nach dem Auftreten der ersten Bläschen besteht hohe Ansteckungsgefahr.

Für Neugeborene, die die Erkrankung bei der Geburt von der Mutter bekommen, können Windpocken gefährlich sein. Unbedingt vor der Geburt mit dem Arzt besprechen!!!!

 

Therapie:

Eine Therapie gibt es hierfür nicht außer juckreizstillender Tinktur, kühlende Kompressen mit Kamille und wichtig: nicht kratzen! Kurze (!!!) Bäder mit Tannosynth oder Tannolact helfen sehr gut, wenn z. B. im Intimbereich sehr viele Wind- pocken auftreten. Die Blasen dürfen aber nicht aufweichen, daher ist die kurze Badedauer sehr wichtig.

 

Windpocken stehen unter für Leiter von Gemeinschaftseinrichtungen Meldepflicht.

 

Die Bläschen heilen in der Regel nach zwei bis drei Wochen ohne Narben zu bilden ab.

 

Bei Erwachsenen verläuft die Krankheit meistens schwerer als bei Kindern.